KULTUR





19. MÄRZ, FEST DES SCHUTZHEILIGEN
Dem Heiligen Joseph, Schutzheiliger von Marettimo, ist das Fest am 19. März gewidmet. Es ist sehr wichtig für die Einwohner, welche die Kultur des Heiligen bewahrt haben. Es symbolisiert die Befreiung von der Kraft des Bösen und begünstigt den Erfolg beim Fischen und die Heiterkeit in der Familie.Einige Tage vor dem Fest kann man die Häuser bestaunen, welche mit Altaren, die dem Heiligen gewidmet sind, geschmückt werden. Am Abend des 18.
März entfacht man 3 grosse Feuer für Jesus, Joseph und Maria. Das traditionelle Mittagessen am 19. März ist sehr reichhaltig und alle, wirklich alle sind eingeladen! Wer das Haus nicht verlassen kann, dem wird das Essen nach Hause gebracht. Auch das Nachtessen ist sehr reichhaltig.
Als Symbol der armen Leute wird Brot gereicht, denn auch der Heilige Joseph war arm und schützte die Armen. Dank diesem Fest kommen auch viele Künstler nach Marettimo, um auf der Piazza und in den Strassen Vorstellungen zu präsentieren. Drei Tage lang gibt es so viele religiöse Rituale zu erfahren und Spiele, Lieder und Musik zu geniessen.

15. AUGUST, PROZESSION DER SCHIFFE
Jedes Jahr an diesem Datum kann man die Schiffe bestaunen, welche in einer Prozession entlang der Küste fahren. Das grösste Schiff trägt die Statue der del Rotolo, welche während dem Rest des Jahres in einer kleinen Kapelle aufbewahrt wird. Am Ende der Prozession gibt es eine heilige Messe. Das Fest beginnt am 14. August in "Scalo di Mezzo", wo sämtliche Fische, die die Fischer fangen können, zubereitet werden. Dann werden sie zu Ehren der Madonnina allen Gästen der Insel offeriert, zusammen mit einem guten Wein, der zu dieser Gelegenheit geöffnet wird.